< zurück

28.10.2021

Journalistik Epoche der 9. Klasse und Buzzard-Workshop
Von Can Maral, Elias Preissinger, Finjas Nitz (Schüler aus Klasse 9)

Die 9. Klasse hat sich im Oktober 2021 mit den Themen Journalismus, Social Media und Meinungsbildung befasst. In einer dreiwöchigen Epoche erstellte die Klasse unter anderem eine eigene Zeitschrift, die am schulinternen Michael-Markt verkauft wurde. Um diese Zeitschrift zu erstellen, lernte sie nicht nur verschiedene Regeln des Journalismus kennen, wie Urgeber- und Bildrechte, den Pressekodex und die bayerischen Pressegesetze, sondern lernte auch Recherche, verschiedene Textformen und das Layouten.

Dieses Praxisprojekt dauerte ca 1,5 Wochen, in denen die Klasse im Hauptunterricht arbeitete.Es wurden mehrere Gruppen gebildet, die verschiedene Aufgaben bekamen. Dazu zählten auch einige Interviews mit verschiedenen Personen der Schule. Ebenfalls berichtete eine Projektgruppe über die Schülersprecherwahl und die SMV. Ein weiteres wichtiges Thema war das Schüler-Lehrer-Verhältnis, das von einem Team sehr intensiv bearbeitet wurde.

Um die Arbeit der Journalisten besser kennenzulernen, beschäftigte sich die Klasse auch mit verschieden Artikeln aus anderen Medien.

In der Epoche ging es ebenfalls das Design der Zeitung, diese Kompetenz brauchte die Klasse, um die Zeitschrift zu layouten. Die Klasse bildete sogar eine eigene Gruppe, die sich um das Layout kümmerte.  Da die Zeitschrift in Farbe gedruckt werden sollte, knüpfte die Klasse mit verschieden Firmen Kontakt und kümmerte sich selbstständig um die Finanzierung über Anzeigen und den Vertrieb auf dem Markt.

Zum Abschluss der Epoche standen dann die Geschäftsmodelle von Digitalunternehmen wie Instagram sowie Filterblasen und Fake News im Fokus.

Highlight am letzten Schultag vor den Herbstferien bildet ein Workshop mit den Gründern der Nachrichtenplattform Buzzard.org und Franz Glaw vom Hochstuhl Medienpädagogik an der Freien Hochschule Stuttgart. Hier bekommen die SchülerInnen die Möglichkeit, im Klassenzimmer mit Journalisten ins Gespräch zu kommen und ihre Nachrichtenkompetenz mit der Plattform Buzzard zu schärfen.

(Fotos: Karoline Kopp)

 

WLL BUZZARD 1790