×

Fehler

Der Administrator hat den Zugriff auf diese Website für Sie gesperrt

Deutsch-französischer Tag

La journée franco-allemande – Der deutsch-französische Tag

Bleu, blanc, rouge (blau, weiß, rot) angezogen kamen am 22. Januar alle Schülerinnen und Schüler, Lehrerinnen und Lehrer der Freien Waldorfschule Landsberg in die Schule. Auf dem Schulhof hing eine blauweißrote Flagge, die französische Flagge. Nach der großen Pause verteilten sich gut gelaunt alle Schülerinnen und Schüler von der ersten bis zur 12. Klasse in die verschiedenen klassenübergreifenden Ateliers bzw. den Projekten. Diese wurden von den Lehrerinnen und Lehrern der Schule angeboten,  die 12. Klässlerinnen und 12. Klässlern unterstützten sie dabei,  den deutsch-französischen gebührend Tag zu feiern. Man konnte singen, tanzen, malen, Pains au chocolat, Minicroissants oder Crêpes backen, Sirup herstellen, einen Eiffelturm basteln oder ein Puzzle zu den verschiedenen Regionen Frankreichs herstellen, französische Gesellschaftsspiele, Rugby oder Boules spielen, die französische Eurythmie kennenlernen, einen französischen Rap einstudieren, französische Flaggen oder einen französischen Hahn herstellen, die Aula schmücken oder sich einfach über die Geschichte der deutsch-französischen Freundschaft informieren.

Französischer Tag Croissants 2

Fotos: Anna-Maria Moser
Der deutsch-französische Freundschaftsvertrag wurde am 22.Januar 1963 zwischen Konrad Adenauer und Charles de Gaulles geschlossen, um endlich die Erbfeinschaft zwischen diesen beiden Ländern zu begraben. Die Beziehungen sollten endlich in einer politischen und wirtschaftlichen Partnerschaft münden und besonders die freundschaftlichen Begegnungen zwischen den Jugendlichen fördern. Städtepartnerschaften und Partnerschaften auf Landesebene wurden gegründet und Austauschmöglichkeiten zwischen den Schulen geschaffen. Kurze und längere Aufenthalte für Schüler, Studenten oder Berufstätige im jeweiligen Ausland wurden und werden gefördert. Was über Jahrhunderte immer wieder aufgeflammt war, sollte  sich nie mehr wiederholen: Krieg zwischen den beiden Ländern.


Anlässlich der 40-Jahrfeier dieses Freundschaftsvertrags, der übrigens wohl einzigartig auf der Welt ist, wurde der deutsch-französische Tag von Jacques Chirac und Gerhard Schröder ins Leben gerufen. 2004 wurde er zum ersten Mal gefeiert und 2005 zur deutsch-französischen Woche ausgeweitet.
Die Französischlehrerinnen an unserer Schule organisierten nun in diesem Jahr zum ersten Mal den deutsch-französischen Tag. Sie schufen mit diesem gelungenen klassenübergreifenden Projekttag nicht nur ein Verständnis für das Freundschaftsverhältnis zwischen Deutschland und Frankreich, sondern auch einen gemeinschaftsbildenden Tag für unsere Schule, den wir gerne wiederholen möchten.

Autoren: Die Französischlehrerinnen der Freien Waldorfschule Landsberg

Weitere Bilder: