×

Fehler

Der Administrator hat den Zugriff auf diese Website für Sie gesperrt

Handwerkerausflug nach Irsee

Wer will fleißige Handwerker seh’n…trallala. Wie ging das doch gleich nochmal…hmmm? Da spitzeln wir doch mal in die dritte Klasse rein, die dieses Jahr ihre Handwerkerepoche (er)lebt und einige Handwerkerbetriebe in der näheren Umgebung besichtigen darf.

Zum Auftakt dieser Handwerkerausflüge ging es am 22. Februar zusammen mit der Klassenlehrerin Frau Pfeiffer sowie einigen unterstützenden Eltern in die Bäckerei und in die Kunstschmiede.  An diesem einzigartig warmen und sonnigen Vor-Frühlingstag konnten die Kinder den Ausflug wahrlich in vollen Zügen genießen.
Mit dem Bus ging es nach Irsee. Dort durfte die Schulklasse, in zwei Gruppen aufgeteilt, in die Kunstschmiede und Bäckerei hereinschnuppern und diese erleben.

Die Schmiede bot so einiges an Aufregung, angefangen bei den authentischen Künstlern, über die mit Schätzen voll beladene Werkstatt, bis hin zum selbstgemachten Schmiedeobjekt. Dieses durften die Kinder dann auch für sich oder die Klasse mit nachhause nehmen. Die Augen waren groß! Da gab es viel zu sehen, zu hören und zu klopfen!

Ausflug Handwerker Klasse3

In der Bäckerei waren die Kinder so richtig in ihrem Element. Woraus besteht eigentlich ein Teig und huch, wie schafft es diese Maschine nur so schnell, aus einem Klumpen Teig in Windeseile ein Blech voll wunderbarer Teiglinge auszuspucken? Warum lässt sich dieser Brezenteig bloß so schwer auseinanderziehen, und wer rollt und formt die schönsten Brezen? Alle rollten, formten, backten und schoben wie die Weltmeister. Und schließlich wollten die Kinder genau die gebackenen Brötchen wiederfinden, die sie auch selbst gemacht hatten. Das war angesichts der Fülle an Backwaren am Ende leider nicht mehr möglich. Eifer, Aufregung, Interesse, Fühlen, Kreativsein, Ehrgeiz und Genuss – alle Sinne waren angesprochen. Reich beschenkt und duftend nach frischen Teigleckereien verließen die Kinder schließlich die Handwerkerbetriebe. Die Sonne strahlte vom Himmel und noch mehr aus allen Gesichtern. Was für ein schöner Tag! Und für das Abendessen war auch schon gesorgt…J

(Roswitha Gründler für die dritte Klasse)