Schulküche

  • Guten Appetit
    Schüler, Lehrer, Mitarbeiter, Eltern und Gäste sind herzlich willkommen in unserer schönen Cafeteria! Gesund und lecker essen, neue Gerichte kennenlernen, Kräfte sammeln, reden, lachen, sich begegnen, sich wohlfühlen, Kaffee trinken oder auch mal Tee gegen Bauchweh holen, dafür steht unsere Schulküche.

    Ein gut eingespieltes Küchenteam, ergänzt durch zwei Praktikanten der 7. Klasse, sorgt für das Wohlbefinden der Schulgemeinschaft. Dass es dabei oft sehr locker und lustig zugeht, heißt nicht, dass bei täglich bis zu 200 Menüs nicht auch hart gearbeitet wird. Dabei gelten hohe Grundsätze: Es werden möglichst biologisch dynamische, aber immer biologische Lebensmittel verarbeitet. Die Eier, die Kartoffeln, die Milch und das Fleisch werden von umliegenden Bio-Bauernhöfen bezogen. Alles Übrige kommt vom Bio-Großhandel. Jahreszeitengemäß wird der Speiseplan an das Gemüse- und Obstangebot angepasst, unter Berücksichtigung anthroposophischer Ernährungsgrundlagen und moderner Erkenntnisse über die Nachhaltigkeit der Lebensmittel. Natürlich sind uns auch die Hygienemaßnahmen sehr wichtig und werden nach HACCP Richtlinien umgesetzt.

    Unser tägliches Menü ist vegetarisch, einmal pro Woche bieten wir ein Fleischgericht an, jedoch immer mit einer vegetarischen Alternative. Meistens gibt es Variationen eines Gerichts, sodass jeder nach seinem Geschmack wählen kann. Der süße krönende Abschluss fehlt nie!

    Als Getränk kann aus dem Trinkbrunnen kostenfrei gekühltes, gefiltertes Wasser mit, – und ohne Kohlensäure gezapft werden.

    Highlight
    Unser attraktives, üppiges Salatbuffet wird von den größeren Schülern*Innen, Mitarbeiter*Innen und Gästen sehr geschätzt. Täglich wird es mit den verschiedensten frisch zubereiteten Salaten gefüllt und jeder Gast kann sich zu seiner Hauptspeise einen Salatteller zusammenstellen. Das bietet uns auch Raum für gelegentliche Experimente mit neuen Salatkreationen.

    Speiseplan
    Vor der Cafeteria hängt der Speiseplan mit den gekennzeichneten Allergenen. Außerdem finden sie ihn unter: https://mensapoint.de

  • Küchenteam/Kontakt

    Bezahlung/Preise

    • MensaMax macht's möglich
      Zum modernen Konzept der Schulküche gehört das bargeldlose Bezahlsystem MensaMax, bei dem unsere Gäste mit einem Chip ihr Essen bestellen und bezahlen können. Das erleichtert uns das Planen und die Essensausgabe erheblich. Neben kürzeren Wartezeiten ist auch die Ausgabetheke ohne Bargeld deutlich hygienischer. Ein Handbuch zu MensaMax finden Sie auf unserer Homepage unter Eltern A - Z > MensaMax.

      Preise
      Kindergartenkinder: 2,50 €
      Schüler*Innen: 3.50 €
      Mitarbeiter*Innen: 3,50 €
      Eltern: 5,00 €
      Gäste: 7,00 €

    Anmeldung

    • Die Anmeldung muss bis spätestens 7:50 Uhr des gleichen Tages erfolgen, das macht unsere Mengenplanung sicher.

    Pausenverkauf

    • 9:35 – 9:50 Uhr: hier gibt es Brezn und frisch belegte Semmeln, auf denen neben Käse oder Wurst auch viel Salat und Gemüse zu sehen ist. Außerdem werden Müsli, feine Backwaren frisches Obst und zuckerfreie Getränke verkauft.

Schulbücherei

  • Die Schülerbücherei der Freien Waldorfschule Landsberg bietet in ihrem lichten Ambiente im „Blauen Turm“ auf vier Etagen mit über 3.000 Medien üppigen Lesestoff.

    Für die Schülerinnen und Schüler der Grundstufe gibt es im Erdgeschoss zahlreiche Bilderbücher, Erstlesebücher sowie gute Kinderliteratur zum Vorlesen und Selberlesen. Viele namhafte Kinderbuchautoren sind vertreten; aber auch zahlreiche Märchen und Sachbücher warten auf diese Altersgruppe. Stöbern lohnt sich also – es gibt immer wieder etwas Neues zu entdecken.

    Auf die Schülerinnen und Schüler der Mittelstufe warten im ersten Obergeschoss aktuelle und beliebte Jugendbücher und -serien ab 12 Jahren. Bekannte und unbekannte Werke der schönen Literatur, literarische Geheimtipps und Zeitschriften sorgen für Spannung und Entspannung. Für Referate bietet die Bücherei eine große Auswahl an biografischer Literatur, Reclamheftchen und fremdsprachiger Literatur (englisch und französisch).

    Die Schülerinnen und Schüler der Oberstufe haben ihren Bereich im zweiten Obergeschoss, das mit Lehrmaterialien und Nachschlagewerken besonders aus dem Bereich der Kunst, aber auch aus allen weiteren Fachbereichen bestückt ist. Gerne treffen sich Lerngruppen an den Arbeitstischen zum gemeinsamen Hausaufgabenmachen.

    Die Elternbibliothek im Kellergeschoss birgt Fachliteratur über Anthroposophie, kindgemäße Erziehung und Pädagogik, Biographiearbeit, Medienpädagogik etc. Natürlich gibt es auch Original- und Sekundärliteratur von und über Rudolf Steiner. Gerne leihen Eltern auch dicke Schmöker für den Urlaub aus. Nicht nur Leseratten, sondern auch neue und zurückhaltende Leserinnen und Leser sind willkommen. In jedem Stockwerk stehen Sitzgelegenheiten zur Verfügung, die zum Stöbern, Lesen und vertieften Arbeiten einladen. Unser Bibliotheksteam berät gern und ist offen für Titelvorschläge und -wünsche von Schülern und Lehrern.

  • Öffnungszeiten:

    Montag, Dienstag und Donnerstag von 11:00 bis 14:30 Uhr
    Mittwoch von 11:00 bis 13:00 Uhr
    Freitag von 11:00 bis 13:30 Uhr

    Außerhalb dieser Zeiten können Bücher im Rückgabekasten gegenüber der Eingangstür der Schülerbücherei abgelegt werden.

  • schulleben schulbuecherei

Besondere schulische Veranstaltungen

  • Monatsfeiern

    In unseren öffentlichen Monatsfeiern zeigen die Schülerinnen und Schüler ihren Eltern, Verwandten und allen Interessierten Darbietungen aus dem Unterricht. Es soll keine perfekte Performance sein, die der Unterhaltung dient, sondern ein Blick auf die Entwicklungsstufen der Schüler und ein Einblick in die Inhalte des Unterrichts. Haben sich die Schüler mit den Inhalten des Unterrichts verbunden, so können wir wahrhaft berührende Momente auf der Bühne erleben. Die Aufführungen finden jeweils an einem Samstag statt und sind für die Schüler schulpflichtige Tage.

Monatsfeiern Impressionen

  • Sommermarkt

    Im Frühsommer verwandelt sich der Schulhof der Freien Waldorfschule inmitten des außergewöhnlichen Gebäudeensembles für einen Tag in ein buntes Paradies für Entdecker und Genießer. Es erwarten Sie erlesene Kostbarkeiten und traumhafte Dekorationen, liebevoll in Szene gesetzt. Ob bunte Keramik, außergewöhnliche Handtaschen, Bekleidung aus edlen Materialien, ausgesuchte Papeterie-Objekte, romantische Blumengrüße oder Kunstwerke aus der Natur – eine beinahe unendliche Vielfalt der dargebotenen Ausstellungsstücke wird Sie überraschen und begeistern. Vielleicht werden auch Sie dem Charme des einen oder anderen Stückes erliegen.

    Für das leibliches Wohl der Besucher öffnet das beliebte Sommermarktcafé. An Marktständen auf dem Hof können Besucher außerdem Kulinarisches aus Region und Umland genießen.

    Ein Genuss für Augen und Gaumen – lassen auch Sie sich inspirieren. Für Kinder wird ein buntes Programm zum Mitmachen geboten.

    Gleichzeitig ist die Ausstellung „Kunst im Turm“ im blauen Kunstturm der Waldorfschule geöffnet. Der Eintritt für beide Veranstaltungen ist frei. Bitte nutzen Sie die kostenlosen, öffentlichen Parkplätze zwischen dem Autohaus Reisacher und dem doit! Bau & Gartencenter. Wir wünschen Ihnen viel Vergnügen und freuen uns auf Ihren Besuch!

    Wir wünschen Ihnen viel Vergnügen und freuen uns auf Ihren Besuch!

Sommermarkt Impressionen

  • Lichterfest

    Das Lichterfest ist besonders, weil es Schönes und Ausgefallenes für alle Sinne bietet.

    Wenn Sie mit oder auch ohne Kinder in andere Welten eintauchen möchten, eine Kleinigkeit für Ihre Lieben brauchen, Handwerkliches erfahren, sich einen Eindruck von der Schule machen möchten, Hunger haben oder sich einfach nur treiben lassen möchten, sind Sie hier genau richtig.

    Jedes Jahr verwandeln Eltern, Lehrer, Schüler und Aussteller das Schulgelände in einen stimmungsvollen, herbstlichen und vorweihnachtlichen Markt. Neben einem breiten Angebot an ausschließlich selbst gefertigten Kostbarkeiten, wunderschönem Kunsthandwerk, vielen liebevollen Mitmach-Aktivitäten für Klein und Größer gibt es natürlich auch ein attraktives kulinarisches Angebot. Die von Schülern gespielte Musik und vorgetragenen Gedichte runden das ganze Fest ab.

    Der Erlös dieser Veranstaltung kommt ausschließlich pädagogischen und sozialen Projekten zugute.

Lichterfest Impressionen

Musik & Theater

  • Bretter, die die Welt bedeuten

    Theaterspiel und Waldorfpädagogik bilden von jeher eine innige Einheit. Das Theaterspiel als Teil der darstellenden Künste ist einzigartig in seinen Möglichkeiten. Entscheidende Qualitäten der Persönlichkeitsbildung und der Bildung von Gemeinschaft werden hier entdeckt, veranlagt und vertieft. Das Spektrum des Lernens durch die Schauspielkunst reicht von der Arbeit an der Sprache, der Mimik und Gestik bis hin zum Erfahren und Gestalten dynamischer Prozesse im Rahmen der Einstudierung eines Stückes.

    Unsere Schule hat von Anfang an eine besondere Liebe zum Theaterspiel ausgebildet. Nicht nur, dass man bereits im Schulneubau in Landsberg Aula und Bühne in einem großen Saalbau vereinte, auch die Anzahl der Theaterprojekte ist ungewöhnlich.

    Bereits in der Unterstufe beginnen sich die Kinder, an Darstellungen und Spielen zu den Themen der Jahresfeste oder des Erzählstoffes zu üben. Mit Hingabe stehen diese kleinen Schauspieler auf der Bühne. Das erste Spiel in der Klassenlehrerzeit ist ein erstes großes Theaterereignis für die Schüler. Es werden meist mythologische oder legendäre Stoffe auf die Bühne gebracht.

    Das Theaterspiel in der 8. Klasse ist fester Bestandteil unserer Pädagogik und der Höhepunkt der Klassenlehrerzeit. In der Zeit ihrer Pubertät setzen sich die Jugendlichen mit allen Bereichen der Schauspielkunst, der Dramaturgie, des Bühnenbildes und der Kostümbildnerei auseinander.

    In der 10. Klasse ist die Theaterarbeit freiwillig. Die Schüler organisieren sich selbst. Schauspiel, Bühnentechnik, Kostüme, Musik, Regie und Dramaturgie erarbeiten die Schüler in Eigenregie.

    In der 12. Klasse liegt die Regie zumeist in Händen eines erfahrenen Theatermachers, der mit den jungen Erwachsenen anspruchsvolle Theaterstücke einstudiert. So können Rollenbesetzung gezielt und Schauspielkunst individuell gestaltet werden. Die Schüler übernehmen alle Arbeiten rund um das Theater. Sie stellen Plakate her, kümmern sich um Einladungen und verfassen Pressetexte.

    Die Bühne wird für die Schüler während der intensiven Probenzeit zu einem Raum der Kreativität. In dem sie in die Welt des Theaters eintauchen, identifizieren sie sich mit ihrer Rolle so, als ob sie Teil ihrer eigenen Welt wäre.

Vertiefen und erforschen – Downloads und Links

  • Kontakt

    ANREDE *