< zurück

20.07.2022

7. Klasse gewinnt 1. Platz beim Blattmacher-Wettberb der Süddeutschen Zeitung 

Erfolgreicher Schuljahresausklang: Die 7. Klasse der Freien Waldorfschule Landsberg ist mit ihrer Schülerzeitung „The Waldi Times“ mit dem 1. Platz des bayernweiten Blattmacher-Wettbewerbs als Gesamtschule ausgezeichnet worden. Stellvertretend für die Klasse nahmen drei Schüler*innen zusammen mit ihrer Lehrerin Karoline Kopp am Montag den von Süddeutscher Zeitung (SZ), Bayerischem Staatsministerium für Unterricht und Kultus und der Nemetschek Stiftung ausgelobten Preis im SZ-Hochhaus in München entgegen.

„Uns beeindruckte unter anderem eure Themenauswahl: Angefangen von den Auswirkungen des Ukrainekriegs, über Vandalismus bis hin zum Suchtpotenzial von Onlinespielen. Die einzelnen Berichte überzeugten durch Prägnanz, fundierte Recherche und eine sehr ansprechende Darstellungsweise“, lobte Silke Zimmermann, Kuratorin und Mitglied der Geschäftsführung der Nemetschek Stiftung, die Zeitung der Landsberger 7.-Klässler*innen. Neben dem stellvertretenden Chefredakteur der SZ, Ulrich Schäfer, und Vertreter*innen des Kultusministeriums und der Nemetschek Stiftung gratulierte auch Ilse Aigner, die Präsidentin des Bayerischen Landtags, den Nachwuchsjournalist*innen zu ihrem Erfolg.

Die Schülerzeitung „The Waldi Times“ war in Mai diesen Jahres während eines medienpädagogischen Projekts entstanden, in dessen Rahmen sich die 7.-Klässler*innen nicht nur das Handwerkszeug des Journalismus erarbeiteten sondern sich auch mit Werbung und den Geschäftsmodellen der Medienindustrie auseinandersetzten.

Eine Sonderseite zu der Preisverleihung erscheint am 19.07. im Bayernteil der Süddeutschen Zeitung.

Kontakt: karoline.kopp@waldorf-landsberg.de